Intimität

Wenn wir jedoch das Eine, Einfache, das fehlt, gefunden haben, ergibt sich alles andere von selbst: ob und was wir üben, tun, lernen müssen oder ob wir alles und uns selber einfach sein lassen können. Das Eine, Einfache, das fehlt, ist Intimität. Die Intimität mit uns selber, mit unserem Leben, mit der Welt um uns her. Intimität erfüllt uns mit einem inneren Glück, ja Intimität ist der Kern des Glücks.  
Intimität ist der ursprüngliche Zustand, in dem wir zu Hause sind; ist die Einheit, aus der wir alle hervorgegangen sind und die im Hintergrund unseres Bewusstseins immer noch vorhanden ist. Intimität bedeutet Begegnung und Beziehung. Intimität bedeutet, mitten im Himmel zu leben, selbst wenn die Umstände eher der Hölle gleichen. Intimität bedeutet das Gefühl der Zusammenhangs und der Verbundenheit. Intimität bedeutet, dass ich in der Beziehung bin.

Intimität bedeutet Nähe zu spüren, Nähe zu meinem Ursprung, zu Gott, zur einen Allgegenwart, die Nähe zu mir selber, meinem Herzen, meiner Seele, zu meinem Körper, zu den Menschen, Tieren, Pflanzen und Elementen der Natur, die meine Welt bilden; zu Sonne und Sternen, Erde und Mond. Intimität wieder zu finden bedeutet heimzukehren ins Paradies.

Safi Nidiaye, Der Zauber der Intimität