Körperzentrierte Herzensarbeit

Körperzentrierte Herzensarbeit ist eine von Safi Nidiaye Anfang der 90er Jahre entwickelte Methode der Meditation, die es ermöglicht, auf sehr einfache und direkte Weise die hinter den jeweils aktuellen Lebensproblemen verborgenen verdrängten Emotionen im Körper aufzuspüren, bewusst zu machen und sein Herz für sie zu öffnen. KH ist eine Methode, die aus reiner Wahrnehmung besteht und die gleiche neutrale, atemverbundene, körperzentrierte Aufmerksamkeit benutzt wie Zazen.
Anders als bei der Zen-Meditation wird diese Aufmerksamkeit jedoch gebündelt auf bestimmte Körperbereiche oder Themen gerichtet. “Herzensarbeit” heißt sie deshalb, weil sie zur Öffnung des Herzens führt. “Körperzentriert” ist sie, weil alle Gefühle sich im Körper manifestieren und daher der Körper im Zentrum der Aufmerksamkeit steht.
Körperzentrierte Herzensarbeit ist nicht nur eine Methode zur Problemlösung und Selbstheilung, sondern auch ist ein Weg zur Bewusstheit, zu Mitgefühl und zum spirituellen Erwachen. Sie ist erlernbar von jedem, der bereit und in der Lage ist, für sich Verantwortung zu übernehmen, auftauchende Gefühle bewusst wahrzunehmen und der ein gewisses Maß an meditativer Konzentration aufbringen kann.

In ihrer Essenz ist sie nichts weiter als die schrittweise Wiederherstellung eines eigentlich natürlichen Zustandes.

https://safi-nidiaye.de/index.php/korperzentrierte-herzensarbeit/